AUF GEHT´S,

IHR BLAU-WEIßEN!!!

  
  • TSV interaktiv!
    TSV interaktiv!

    Laden Sie sich noch heute die kostenlose TSV-App in ihrem Store herunter und bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

  • Der Mannschaftsbereich

    Ob Saisonstatistiken, Spielberichte oder die Fotogalerie: Hier werden Sie über alle Informationen auf dem Laufenden gehalten!

  • Die Vereinshistorie

    Hier können Sie in die Geschichte des TSV Wollrode von der Gründung bis zur Gegenwart eintauchen!

  • Der TSV 1912 Wollrode

    Hier erfahren sie alles rund um unseren Verein! Von der Jugend über die Gymnastikabteilung bis hin zu den Mannschaften!

  • Veranstaltungen
    Veranstaltungen

    In diesem Bereich bekommen Sie einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen des TSV Wollrode mit aktuellen Infos zu den Veranstaltungen!

Männer, Bezirksoberliga, 05.04.2014

HSG Hainzell/Großenlüder - TSV 1912 Wollrode 32 : 27 (15 : 14)

Der Tabellenführer wurde geärgert, aber am Ende doch nicht bezwungen

Durch eine Reihe von Fehlwürfen der Hausherren erwischten wir den besseren Start und lagen mit 3 : 1 in Front. Doch durch das schnelle Spiel der HSG kamen diese zu einfachen Toren per Tempogegenstoß und über die zweite Welle und übernahmen mit 5 : 3 wieder die Führung.

Nach dem 6 : 6 in der 11. Minute entwickelte sich nun eine offene Partie zweier ebenbürtiger Mannschaften und die Führung wechselte munter bis zum 13 : 13 hin und her.

Vier Minuten vor der Pause hatten wir dann in dreifacher Überzahl die Chance uns abzusetzen, doch leider agierten wir nicht clever genug und mussten so mit einem knappen Rückstand in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel nutzte der designierte Landesligaaufsteiger unsere individuellen Fehler in der Abwehr aus und ging bereits in der 38. Minute vorentscheidend mit 20 : 15 in Führung. Diesen Rückstand liefen wir bis zum Spielende hinterher ohne unsere Möglichkeiten zu nutzen, nochmal auf Schlagdistanz heran zu kommen.

In der 51. Minute lagen wir dann mit 21 : 28 zurück und konnten bis zum Spielende nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Im Endeffekt mussten wir uns einem besseren Gegner geschlagen geben und konnten nach dem Schlusspfiff den Hausherren zum Landesligaaufstieg und auch zur fast sicheren Meisterschaft gratulieren.

Es spielten:

Im Tor: Heiko Ziesemann, Christoph Ludwig

Im Feld: Marwin Strieder 8, Moritz Gerlach 4 (2), Philipp Schmieling 4, Thassilo Frohmuth 3, Jonas Herlitze 2, Sören Kothe 2, Lukas Reinbold 2, Ole Klipp 1, Marc Dieling, Philipp Dilchert