AUF GEHT´S,

IHR BLAU-WEIßEN!!!

  
  • TSV interaktiv!
    TSV interaktiv!

    Laden Sie sich noch heute die kostenlose TSV-App in ihrem Store herunter und bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

  • Der Mannschaftsbereich

    Ob Saisonstatistiken, Spielberichte oder die Fotogalerie: Hier werden Sie über alle Informationen auf dem Laufenden gehalten!

  • Die Vereinshistorie

    Hier können Sie in die Geschichte des TSV Wollrode von der Gründung bis zur Gegenwart eintauchen!

  • Der TSV 1912 Wollrode

    Hier erfahren sie alles rund um unseren Verein! Von der Jugend über die Gymnastikabteilung bis hin zu den Mannschaften!

  • Veranstaltungen
    Veranstaltungen

    In diesem Bereich bekommen Sie einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen des TSV Wollrode mit aktuellen Infos zu den Veranstaltungen!

Männer, Bezirksoberliga, 08.03.2014

HSG Werra WHO 09 - TSV 1912 Wollrode 31 : 27 (15 : 10)

Ade, Aufstieg!

Seit der Gründung der gastgebenden Spielgemeinschaft im Jahr 2009 hat sich die Reise nach Obersuhl noch nicht für uns gelohnt. So konnten wir bisher nur im Jahr 2010 einen Punkt mitnehmen.

Leider fehlten zu diesem richtungsweisenden Spiel Jonas Herlitze und Stefan Müller (beide krankheitsbedingt) und auch Heiko Ziesemann. So sprang unser Routinier Jochen Lösch mal wieder in die Bresche und auch Patrick Barthel im Tor half der ersten Mannschaft aus.

Bereits in der ersten Minute musste unser Spielmacher Moritz Gerlach mit einer blutigen Nase das Spielfeld verlassen und konnte erst in der zweiten Hälfte wieder in das Spielgeschehen eingreifen.

Bis zum 5 : 5 in der 10. Minute hielten wir aber trotzdem noch mit, doch in den folgenden knapp 15 Minuten kamen wir nur zu drei Treffern, wobei der gegnerische Torhüter Jonas Ißleib, welcher wahrscheinlich aktuell der beste Keeper der Liga ist, seine Klasse zeigte.

Unsere vergebenen Chancen nutzten die Hausherren per Tempogegenstoß oftmals zu einfachen Treffern und so lagen wir kurz vor der Pause mit 8 : 14 im Hintertreffen.

Im zweiten Spielabschnitt konnte die HSG in der 37. Minute sogar auf 21 : 12 erhöhen und es bahnte sich ein Debakel an. Doch die Einwechselung im Tor von Patrick Barthel in der 39. Minute ließ nochmal einen Ruck durch die Mannschaft gehen. Dank seiner zehn Paraden bis zum Ende der Partie brachte er die Mannschaft wieder heran.

So verkürzten wir zehn Minuten vor dem Ende auf 21 : 25. Doch auch nach dem 25 : 28 in der 55. Minute fehlten uns die Möglichkeiten das Spiel doch noch zu drehen.

Mit insgesamt 30 Fehlwürfen kann man einfach kein Spiel gewinnen und so mussten wir verdient mal wieder mit leeren Händen die Rückreise aus Obersuhl antreten.

Es spielten:

Im Tor: Christoph Ludwig, Patrick Barthel (ab 39. Minute)

Im Feld: Moritz Gerlach 5 (3), Sören Kothe 4, Ole Klipp 4, Philipp Schmieling 4, Heiko Mänz 3, Jochen Lösch 3 (3), Philipp Dilchert 2, Thassilo Frohmuth 1, Mensur Fitozovic 1, Lukas Reinbold, Marc Dieling