AUF GEHT´S,

IHR BLAU-WEIßEN!!!

  
  • TSV interaktiv!
    TSV interaktiv!

    Laden Sie sich noch heute die kostenlose TSV-App in ihrem Store herunter und bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

  • Der Mannschaftsbereich

    Ob Saisonstatistiken, Spielberichte oder die Fotogalerie: Hier werden Sie über alle Informationen auf dem Laufenden gehalten!

  • Die Vereinshistorie

    Hier können Sie in die Geschichte des TSV Wollrode von der Gründung bis zur Gegenwart eintauchen!

  • Der TSV 1912 Wollrode

    Hier erfahren sie alles rund um unseren Verein! Von der Jugend über die Gymnastikabteilung bis hin zu den Mannschaften!

  • Veranstaltungen
    Veranstaltungen

    In diesem Bereich bekommen Sie einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen des TSV Wollrode mit aktuellen Infos zu den Veranstaltungen!

Männer, Bezirksoberliga, 09.02.2014

SG Schenklengsfeld - TSV 1912 Wollrode 34 : 26 (18 : 13)

Mit einer desolaten Leistung hat sich der TSV wahrscheinlich aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet

Nach dem 2 : 2 nahmen die Hausherren das Heft in die Hand und gingen in der 11. Minute bereits mit 8 : 4 in Führung. Wir kämpften uns wieder auf 9 : 10 heran, aber anstatt den Ausgleich zu erzielen, bauten die Hausherren die Führung wieder auf 14 : 9 aus.

Im ganzen Spiel fand der Rückraum nicht in die Partie und die Abwehr konnte auch nicht ihre Möglichkeiten aufbieten. Lediglich zu Beginn des zweiten Spielabschnitts wurde mal das Potenzial vor dem eigenen Kasten abgerufen und wir kamen wieder auf 20 : 22 in der 44. Minute heran.

Leider machte uns die schlechte Chancenverwertung wieder einen Strich durch die Rechnung und in der 46. Minute beim Rückstand von 21 : 26 war das Spiel dann schon gelaufen.

Leider hat sich die Mannschaft dann aufgegeben und man hoffte nur noch, dass das Spiel endlich abgepfiffen wird. So mussten wir mit einer bitteren Niederlage die Heimreise antreten, wobei die Höhe auch so in Ordnung ging, da kein Spieler an diesem Tag seine 100 %ige Leistung abrufen konnte.

In der gesamten Partie fanden gerade mal 41 % der Würfe aus dem Spiel heraus den Weg in das gegnerische Tor, was natürlich eine miserable Leistung darstellt. Hierbei kann auch die gute Leistung des Torhüters der SG nicht als Entschuldigung herangezogen werden.

Schade war auch, dass die 15 Treffer von Moritz Gerlach, welcher wenigstens vom 7-Meter-Strich 8 von 9 Versuchen versenkte, an diesem Sonntag Abend nicht gefeiert werden konnte.

Es spielten:

Im Tor: Heiko Ziesemann (bis zur 30. Und ab der 50. Minute), Christoph Ludwig

Im Feld: Moritz Gerlach 15 (8), Jonas Herlitze 4, Lukas Reinbold 3, Sören Kothe 2, Philipp Schmieling 1Thassilo Frohmuth 1, Philipp Dilchert, Mensur Fitozovic, Heiko Mänz, Ole Klipp