AUF GEHT´S,

IHR BLAU-WEIßEN!!!

  
  • TSV interaktiv!
    TSV interaktiv!

    Laden Sie sich noch heute die kostenlose TSV-App in ihrem Store herunter und bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

  • Der Mannschaftsbereich

    Ob Saisonstatistiken, Spielberichte oder die Fotogalerie: Hier werden Sie über alle Informationen auf dem Laufenden gehalten!

  • Die Vereinshistorie

    Hier können Sie in die Geschichte des TSV Wollrode von der Gründung bis zur Gegenwart eintauchen!

  • Der TSV 1912 Wollrode

    Hier erfahren sie alles rund um unseren Verein! Von der Jugend über die Gymnastikabteilung bis hin zu den Mannschaften!

  • Veranstaltungen
    Veranstaltungen

    In diesem Bereich bekommen Sie einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen des TSV Wollrode mit aktuellen Infos zu den Veranstaltungen!

Männer, Bezirksoberliga, 29.03.2014

TSV 1912 Wollrode – VfL Wanfried 34 : 35 (14 : 17)

Super gekämpft, aber trotzdem verloren

In einem packenden Spitzenspiel vor großartiger Kulisse mussten wir uns knapp dem Tabellenzweiten geschlagen geben.

Durch zwei unnötige Fangfehler zu Beginn des Spieles lagen wir gleich mit 0 : 2 hinten. Aber Marwin Strieder brachte uns mit zwei schönen Toren wieder zum Ausgleich zum 3 : 3 und die Mannschaft hielt die Partie auch bis zum 6 : 6 in der 10. Minute weiter offen.

Die Manndeckung in der ersten Halbzeit von Moritz Gerlach stellte uns vor große Probleme, so dass wir im Angriff nicht zu unserem Spiel fanden. Leider machten wir dadurch zu viele unnötige Fehler und durch diese Ballverluste konnten sich die Gäste wieder absetzen und so lagen wir nach 19 Minuten mit 8 : 12 zurück.

Diesem Rückstand liefen wir lange hinterher und der VfL lag in der 37. Minute dann sogar mit 23 : 17 in Front. Doch die Mannschaft steckte nicht auf und durch drei Treffer von Ole Klipp bekamen wir wieder Oberwasser und verkürzten auf 20 : 24. Leider wurde die Aufholjagd gestoppt, als Heiko Ziesemann nach einem Kopftreffer mit den Schiedsrichtern haderte und dafür auf die Strafbank geschickt wurde.

So lagen wir zwar in der 44. Minute noch mit 24 : 28 zurück, aber die Jungs von Mensur Fitozovic erkämpfte sich nach drei Toren in Folge zehn Minuten vor dem Spielende den 29 : 29 Ausgleich.

In der packenden Endphase kamen die Gäste nach dem 31 : 31 zu zwei Toren, wobei wir immer wieder den Anschlusstreffer erzielen konnten. Nach dem 35 : 33 für Wanfried verblieben uns noch 2 ½ Minuten um das Spiel doch noch zu drehen.

Im Angriff wurden wir aber leider durch eine bittere Stürmerfoulentscheidung ausgebremst, wobei im Anschluss die Emotionen überkochten und sich dabei auch der Betreuer Meik Badenheuer eine Zeitstrafe einhandelte als gegen Moritz Gerlach sechzig Sekunden vor dem Ende eine 2-Minuten-Strafe ausgesprochen wurde.

Doch auch mit nur vier Feldspielern kamen wir noch zu einem Strafwurf und Sören Kothe versenkte den Ball zwanzig Sekunden vor dem Ende zum erneuten 34 : 35 Anschluss. Zwar zeigten die Gäste Nerven und verloren im Angriff den Ball, aber durch ein taktisches Foul in unserer Spielhälfte verblieben uns nur noch zwei Sekunden, was leider nicht mehr ausreichte um ein Tor zu erzielen.

Da der VfL das ganze Spiel über geführt hat, muss man sich vielleicht auch eingestehen, dass Wanfried an diesem Tag ein bisschen besser war und somit zu Recht die Punkte mit nach Hause nehmen konnte und so einen riesigen Schritt in Richtung Landesliga gemacht hat.

Es spielten:

Im Tor: Christoph Ludwig, Heiko Ziesemann

Im Feld: Moritz Gerlach 7 (4), Sören Kothe 6 (1), Marwin Strieder 5, Ole Klipp 5, Philipp Schmieling 4, Lukas Reinbold 3, Thassilo Frohmuth 3, Heiko Mänz 1