AUF GEHT´S,

IHR BLAU-WEIßEN!!!

  
  • TSV interaktiv!
    TSV interaktiv!

    Laden Sie sich noch heute die kostenlose TSV-App in ihrem Store herunter und bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

  • Der Mannschaftsbereich

    Ob Saisonstatistiken, Spielberichte oder die Fotogalerie: Hier werden Sie über alle Informationen auf dem Laufenden gehalten!

  • Die Vereinshistorie

    Hier können Sie in die Geschichte des TSV Wollrode von der Gründung bis zur Gegenwart eintauchen!

  • Der TSV 1912 Wollrode

    Hier erfahren sie alles rund um unseren Verein! Von der Jugend über die Gymnastikabteilung bis hin zu den Mannschaften!

  • Veranstaltungen
    Veranstaltungen

    In diesem Bereich bekommen Sie einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen des TSV Wollrode mit aktuellen Infos zu den Veranstaltungen!

Männer, Bezirksoberliga, 25.11.2012

HSG Gensungen/Felsberg II - TSV 1912 Wollrode 36 : 34 (16 : 15)

Das Spiel und Marc Dieling verloren

Über 50 Fans aus Wollrode waren nach Gensungen gekommen, um das Derby der HSG gegen den TSV zu verfolgen. Sie wurden mit einer hochklassigen und spannenden Partie belohnt.

Ab der ersten Minute gingen beide Mannschaften konzentriert zur Sache. Bis zum 6 : 6 in der 15. Minute lagen wir immer ein Tor in Front, jedoch konnten die Edertaler immer wieder ausgleichen. Zwar lagen wir 5 Minuten vor der Pause mit 10 : 12 hinten, aber in doppelter Überzahl konnten wir durch den in der ersten Spielhälfte auftrumpfenden Marwin Strieder wieder ausgleichen.

Kurz nach der Pause erzielte Marc Dieling ein Tor von außen, kam jedoch so unglücklich auf, dass er sich das Innenband im Knie riss und so nicht weitermachen konnte und auch mindestens den Rest des Jahres ausfallen wird.

Nur kurze Zeit später wurde dann auch noch Jochen Lösch nach seiner 3. Zeitstrafe auf die Tribüne verbannt. So hatten wir in den letzten 23 Minuten keine Möglichkeit mehr, einen Feldspieler zu wechseln.

Doch davon ließ sich die Mannschaft nicht beeindrucken, obwohl wir im zweiten Spielabschnitt immer einem Rückstand hinterher laufen mussten. In der 43. Minuten lagen wir zwar mit 21 : 23 zurück, hatten aber die Chance in nur 60 Sekunden das Spiel zu drehen, jedoch wurden zwei Tempogegenstösse und ein Strafwurf vergeben, sodass die Hausherren ihre Führung verteidigen konnten.

Aber die Mannschaft kam, dank der Tore von Moritz Gerlach immer wieder zum Anschlusstreffer. Doch die Hausherren hatten immer die richtige Antwort parat und so kamen wir leider nicht zum Ausgleich.

An diesem Tag war die HSG einfach einen „Tick" besser, aber die Mannschaft konnte aufgrund der starken Vorstellung erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen.

Es spielten:

Im Tor: Philip Ebenhöh, Patrick Barthel

Im Feld: Moritz Gerlach 9 (3), Lukas Reinbold 6 (3), Marwin Strieder 6, Marc Dieling 4, Jochen Lösch 3 (1), Philipp Schmieling 3, Mensur Fitozovic 2, Julian Stock 1