• TSV interaktiv!
    TSV interaktiv!

    Laden Sie sich noch heute die kostenlose TSV-App in ihrem Store herunter und bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

  • Der Mannschaftsbereich

    Ob Saisonstatistiken, Spielberichte oder die Fotogalerie: Hier werden Sie über alle Informationen auf dem Laufenden gehalten!

  • Die Vereinshistorie

    Hier können Sie in die Geschichte des TSV Wollrode von der Gründung bis zur Gegenwart eintauchen!

  • Der TSV 1912 Wollrode

    Hier erfahren sie alles rund um unseren Verein! Von der Jugend über die Gymnastikabteilung bis hin zu den Mannschaften!

  • Veranstaltungen
    Veranstaltungen

    In diesem Bereich bekommen Sie einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen des TSV Wollrode mit aktuellen Infos zu den Veranstaltungen!

TV Hersfeld II : TSV 1912 Wollrode 34:36 (17:19)

Spiel I in den Wochen der Wahrheit gewonnen!

Das unbeliebte und unbequeme Spiel bei der Reserve des TV Hersfeld entwickelte sich zu einem schnellen Spiel mit einigen technischen Fehlern und zwei schwachen Abwehrreihen inklusive der Torhüter. Bis zum Stand von 4:4 war es ein vom Ergebnis her ausgeglichenes Spiel. Mit einem Treffer von Sören Kothe konnten in erstmals in Führung gehen. In der folgenden Phase konnten wir mit einer konsequenten Spielweise diesen Vorsprung bis auf 8:12 ausbauen. Leider klappte dann bis zur Halbzeit nicht mehr viel, sodass die Hausherren den Rückstand bis auch zwei Tore aufholen konnten. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der sehr gut gefüllten Geistalhalle ein furioser Angriffshandball der Wollröder. In der 47. Spielminute konnten wir unseren Vorsprung auf sechs Tore (25:31) ausbauen und sahen wie der sichere Sieger aus. Da die Hersfelder nie aufsteckten und weiter gut arbeiteten, schafften Sie es erneut den Vorsprung fast zu egalisieren (33:35). Durch eine Auszeit von Trainer Mensur Fitosovic berappelten sich die Spieler und brachten den Sieg über die Zeit. Dass das Spiel in Hersfeld eine schwere Aufgabe werden würde, war allen bekannt. Die Junge Mannschaft ist sehr eingespielt und zieht Ihr Spiel über die vollen 60 Minuten durch.

Nun stehen wir weiterhin mit neun Siegen aus neun Spielen ungeschlagen an der Tabellenspitze. Die nächste schwere Aufgabe folgt schon am Samstag in eigener Halle. Dann wird sich der Landesliga Absteiger von der Spielgemeinschaft Werra WHO bei uns vorstellen.

Es spielten: H. Hartung (8 Paraden), Ludwig (1 P); Herlitze 4, Schmieling 2, Gerlach, Schneider 2, Kothe 11/6, Friedrich 10, Schindler, Reinbold 4, Riemenschneider 1, P. Hartung 2