top of page

18.09.2022 gegen HSG Datterode/Röhrda/Sontra

TSV Wollrode – HSG Datterode/Röhrda/Sontra 30:19 (11:9)


Im 1. Heimspiel der neuen Saison 2022/2023 hatten wir den BOL-Aufsteiger aus Datterode/Röhrda/Sontra zu Gast, der im vergangenen Jahr verlustpunktfrei in die Landesliga Nord aufgestiegen ist. Gegen die uns unbekannte Gastmannschaft war die Marschroute, auf unsere eigenen Stärken zu vertrauen und durch eine starke Abwehr und schnelles Umschalten dem Gegner unser Spiel aufzudrücken. Personell werden wir aus erfreulichen Gründen diese Saison auf Lena Ludwig verzichten müssen, die ihr 2. Kind erwartet. Herzlichen Glückwunsch nochmal dazu an Familie Ludwig!

In diesem Spiel fehlten zusätzlich nur Yvonne Scherer (verletzt) und Theresa Schneider (beruflich verhindert), sodass wir beinahe aus den Vollen schöpfen konnten. Das Spiel begann anders als die TSV-Damen sich das vorgestellt hatten. Zahlreiche technische Fehler und eine schlechte Chancenauswertung im Angriff sowie eine unkonzentrierte Deckung sorgten dafür, dass es nach 10 Minuten 2:5 für die Gastmannschaft stand. Eine Auszeit durch Trainerin Margret Schmidt brachte nicht sofort die gewünschte Wirkung, sodass man in der 16. Minute immer noch mit 4:7 in Rückstand lag. Doch dann schien es, als hätten die TSV-Damen die Anfangsnervosität abgelegt, sodass sie sich durch einen 6:0-Lauf über 10:7 bis zur Halbzeit eine 11:9 Führung erspielen konnten. In der zweiten Halbzeit lief es dann endlich rund und über eine gut stehende Abwehr und schnelles Spiel nach vorne konnte man sich Tor für Tor absetzen. Besonders Anna Ködel und Laura Schmieling wussten ihre Schnelligkeit im Tempogegenstoß einzusetzen und konnten einige einfache Tore erzielen. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff wurde nun besser zusammengespielt, sodass Trainerin Margret Schmidt den gesamten Kader vielseitig einsetzen konnte, ohne dass ein Leistungsabfall zu erkennen war.

Die Gäste aus Datterode/Röhrda/Sontra hatten nun nicht mehr viel entgegenzusetzen und konnten lediglich in den Schlussminuten noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Insgesamt ein verdienter Auftaktsieg gegen den Aufsteiger aus Datterode/Röhrda/Sontra, dessen Grundstein in der zweiten Halbzeit, durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und durch ein schnelles und konsequentes Umschalten nach vorne gelegt wurde. Für die Zukunft heißt es also unbedingt die anfängliche Nervosität und fehlende Konsequenz aus Halbzeit eins abzulegen und an die Leistungen aus Halbzeit zwei anzuknüpfen. Nach einem spielfreien Wochenende geht es am 02.10.2022 um 16 Uhr weiter im 2. Heimspiel gegen die Mannschaft des TSV Vellmar. Durch zahlreiche Zu- und Abgänge bei den Gästen ist im 2. Saisonspiel noch nicht ganz klar, was unsere Mannschaft erwarten wird. Wir freuen uns deshalb auf Eure zahlreiche Unterstützung, um die nächsten zwei Punkte einzufahren!

Es spielten: Alina Stöcker, Ronja Klaatz, Laura Schmieling (7), Anna Ködel (7), Bianka Bartalos (4), Janina Friedrich (4), Fabienne Huy (2), Sina Dieling (2), Ella Habenicht (2), Svenja Lachnit (1), Helena Vaupel (1), Laura Klipp, Janina Pietsch und Nele Haupt.

Comments


bottom of page