top of page

17.02.2024 gegen HSG Wesertal

TSV Wollrode – HSG Wesertal 26:23 (12:10)


Nach dem knappen Sieg gegen die TG Rotenburg und dem Aufwärtstrend der letzten Wochen wollten wir beweisen, dass wir mit einer konsequenten Abwehr und einem konzentriertem Angriffsspiel auch den Gegnern aus dem oberen Tabellendrittel Paroli bieten können.

Das Spiel startete und wir stellten von Beginn an eine gute Abwehr. Leider gelang uns im Angriff in den ersten 10 Minuten wenig und es stand 0:4 für die Gäste aus Wesertal. Unser Coach legte die erste Auszeit und wies darauf hin konzentrierter und mit weniger technischen Fehlern weiterzumachen. Die Auszeit zeigte Wirkung und es gelangen tatsächlich immer öfter gute Anspiele an den Kreis und ein gutes Zusammenspiel unseres Rückraums. So erspielten sich die Mädels immer wieder Platz in der gegnerischen Abwehr und der Ausgleich fiel in der 26. Minute. Bis zur Halbzeit gelang sogar ein 12:10 Vorsprung.

Nach dem Anpfiff gelang es den Damen die Zügel weiter in der Hand zu halten, das Spiel zu dominieren und die technischen Fehler gering zu halten. Vor allem die Anspiele an unsere Kreisläuferin Bianka Bartalos gelingen immer wieder und unsere Rückraumspielerinnen können mit schnellem, druckvollem Angriffsspiel immer wieder Lücken auftuen und so zum Torerfolg kommen. Auch unsere 7-Meter Schützin Svenja Lachnit zeigt sich sicher und verwandelt alle 7-Meter. So feierten die TSV-Damen am Ende einen verdienten 26:23 Sieg und tanken viel Selbstbewusstsein für die kommenden Spiele.

 

Es spielten

im Tor:

Alina Stöcker, Ronja Klaatz

auf dem Feld:

Janina Pietsch, Bianka Bartalos (7), Sina Dieling (2), Fabienne Huy (3), Julia Fischer (5), Svenja Lachnit (5/5), Anna Ködel (1), Theresa Wambach, Janina Friedrich (3),

Comments


bottom of page